BAG-Rechtsprechung

BAG-Rechtsprechung Feed abonnieren
juris BAG-Rechtsprechung
Aktualisiert: vor 2 Stunden 33 Minuten

Eigenkündigung des Arbeitnehmers - Klagefrist

Fr, 11/17/2017 - 19:35
Die Klagefrist gem. § 4 Satz 1 KSchG und die Fiktionswirkung des § 7 KSchG finden auf die Eigenkündigung eines Arbeitnehmers keine Anwendung.
Kategorien: juris

Außerordentliche fristlose Kündigung -  Drohung

Di, 11/14/2017 - 19:34
Die ernstliche und im Zustand freier Willensbetätigung abgegebene Drohung mit Selbstmord kann einen wichtigen Grund zur Kündigung des Arbeitsverhältnisses bilden, wenn es dem Arbeitnehmer darum geht, mit der Drohung Druck auf den Arbeitgeber auszuüben, um bestimmte eigene Interessen oder Forderungen durchzusetzen.
Kategorien: juris

Prozesskostenhilfe - Streitsache mit grenzüberschreitendem Bezug

Di, 11/14/2017 - 19:34
Hinweis des SenatsParallelentscheidung zu führender Sache - 10 AZB 25/15 -
Kategorien: juris

Prozesskostenhilfe - Streitsache mit grenzüberschreitendem Bezug

Mo, 11/13/2017 - 19:32
Hinweis des SenatsParallelentscheidung zu führender Sache - 10 AZB 25/15 -
Kategorien: juris

Haftung für Kartellbuße - kartellrechtliche Vorfrage

Do, 11/09/2017 - 19:29
1. § 87 GWB begründet eine ausschließliche Rechtswegzuständigkeit der Kartell-Landgerichte, die von Amts wegen auch von den Gerichten für Arbeitssachen zu berücksichtigen ist.2. Hängt die Entscheidung einer bürgerlich-rechtlichen Streitigkeit ganz oder teilweise von einer kartellrechtlichen Vorfrage iSv. § 87 Satz 2 GWB ab, ist der Rechtsstreit von den Gerichten für Arbeitssachen an das zuständige Kartell-Landgericht zu verweisen.
Kategorien: juris

Rufbereitschaft - Entgeltfortzahlung - § 22 TV-Ärzte/VKA

Fr, 11/03/2017 - 19:31
Bei der Berechnung der Entgeltfortzahlung für Krankheits- und Urlaubszeiten ist das im Referenzzeitraum erzielte Entgelt für die tatsächliche Inanspruchnahme während einer Rufbereitschaft nach § 22 Satz 2 TV-Ärzte/VKA einzubeziehen.
Kategorien: juris

Versetzung - unbillige Weisung - Verbindlichkeit für den Arbeitnehmer

Do, 11/02/2017 - 19:58
Ein Arbeitnehmer ist nach § 106 Satz 1 GewO, § 315 BGB nicht - auch nicht vorläufig - an eine Weisung des Arbeitgebers gebunden, die die Grenzen billigen Ermessens nicht wahrt (unbillige Weisung).
Kategorien: juris

Theaterbetriebszulage für einen Betriebstechniker

Mi, 11/01/2017 - 19:13
Wird ein Hauptantrag durch das Landesarbeitsgericht abgewiesen und nach einem Hilfsantrag erkannt, setzt eine Entscheidung über den Hauptantrag im Revisionsverfahren voraus, dass der durch die Abweisung dieses Antrags beschwerte Kläger die Revision oder Anschlussrevision verfolgt. Legt nur der Beklagte Revision ein, erwächst die Abweisung des Hauptantrags in Rechtskraft.
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsFührende Entscheidung zu weiteren Parallelsachen
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Nachteilsausgleich - Betriebsstilllegung

Fr, 10/27/2017 - 19:39
Hinweis des SenatsParallelsache zu führender Entscheidung - 1 AZR 546/15 -
Kategorien: juris

Gesetzlicher Mindestlohn - Leistungszulage

Do, 10/26/2017 - 19:44
Hinweis des SenatsFührende Entscheidung zu einer Parallelsache
Kategorien: juris

Beschäftigung einer Musikschullehrerin sowohl als Arbeitnehmerin als auch als freie Mitarbeiterin

Mo, 10/23/2017 - 19:23
Hinweis des SenatsParallelentscheidung zu führender Sache - 9 AZR 851/16 -
Kategorien: juris

Pfändbarkeit von Zulagen

Mo, 10/23/2017 - 19:23
1. Zulagen für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit sind Erschwerniszulagen iSv. § 850a Nr. 3 ZPO und damit im Rahmen des Üblichen unpfändbar. Zulagen für Schicht-, Samstags- oder sog. Vorfestarbeit sind dagegen der Pfändung nicht entzogen.2. Hinsichtlich der Frage, in welchem Umfang und welcher Höhe Zuschläge für Sonntags-, Feiertags- und Nachtarbeit als "üblich" und damit unpfändbar iSv. § 850a Nr. 3 ZPO anzusehen sind, kann an die Regelung in § 3b EStG angeknüpft werden.
Kategorien: juris

Seiten

 

Niederlassungen

Berlin-Köpenick

Rechtsanwälte und Notar Dorn & Gliese
Müggelheimer Damm 264
12559 Berlin

 

Rufen Sie uns an

Berlin-Köpenick

Telefon: (030) 659 40 155
Telefax: (030) 659 40 157

oder per Mail:

Kontaktformular

 

Newsfeeds

Newsfeeds abonnieren